Wie zeichnet man eine Bell-Linie?

Schnelle Antwort:  


Die folgende Anleitung gilt für Tracker GPS-Geräte ab Softwareversion v1.25.00


Das Aufzeichnen der „Belllinie“/„Belllaute“ beginnt:

– Wenn der Hund in den letzten 10 Sekunden mindestens 4-mal gebellt hat

Das Aufzeichnen der „Belllinie“/„Belllaute“ endet:

– Wenn der Hund 10 Sekunden lang nicht bellt

Auswirkung auf die Berechnung der Gesamtdauer mit Belllaut:

– Die Belldauer wird in vollen Minuten berechnet; selbst wenn nur ein kurzer Abschnitt der Belllinie gezeichnet wurde, wird dieser also bei der Berechnung der Belldauer berücksichtigt


– Ab den GPS-Geräten mit der Softwareversion v1.25.00 werden die Modi „Hund bellt“/„Hund bellt nicht“ und die Belldauer vom Tracker GPS-Gerät berechnet und hängen damit nicht davon ab, wie häufig die Positionsaktualisierung des Ziels erfolgt wird (was wiederum über die App eingestellt wird)


Weitere Informationen:


So ändern Sie die Stärke und die Farbe der „Belllinie“/„Belllaute“ in der Zeichnung auf der Karte:


- Öffnen Sie das linke Seitenmenü der App, indem Sie auf die Schaltfläche links unten tippen oder vom linken Bildschirmrand zur Mitte des Bildschirms wischen
– Tippen Sie auf „Einstellungen“, um das entsprechende Menü zu öffnen
– Tippen Sie auf „Bildschirm“, um das entsprechenden Menü zu öffnen
– Scrollen Sie im Menü zu „Darstellung des Ziels“
– Tippen Sie auf: „Typ der Linie für Belllaute“, um ein Popup-Fenster zu öffnen und eine von drei Optionen auszuwählen



Die Anleitung zur Anpassung der Bell-Sensibilität des Tracker GPS-Geräts finden Sie in diesem Leitfaden

Wie Sie die Bell-Sensibilität älterer GPS-Geräte der 1. Generation (z. B. G400) einstellen können, erfahren Sie in diesem Leitfaden